NEUIGKEITEN AUS PRAXIS UND KURSANGEBOTEN

Am 31. Juli spielt Hedwig Rost von der Kleinsten Bühne der Welt für alle Dagebliebenen und noch nicht Verreisteneine, eine Hof-Serenade zur Dämmerstunde.

Es gibt Dinge und Wesen, die erst im Zwielicht in Erscheinung Treten, im Übergang vom Tag zur Nacht - Schemen, Schatten, Traumgestalten. Viele Geschichten nehmen hier ihren Anfang: Rätslerhaft und geheimnisvoll weisen sie über die Grenzen unserer Wahrnehmnung hinaus.

Im versteckten Hinterhof der HEILPRAXIS sind an diesem Abend acht solcher Geschichten zu erleben - Mythen und Märchen, Sagen und Balladen. Hedwig Rost spricht, singt und geigt, mal berührend, mal augenzwinkernd, mit Fingern, dem ganzen Körper, Papier und einer Laterne. Für ein oder zwei Geschichten springt auch ihr Partner Jörg Baesecke mit auf die Bühne.

Bei schlechtem Wetter findet alles in der HEILPRAXIS statt, die sich dann in einen stimmungsvollen Saal verwandelt.

Einlaß ist um 19.30, Beginn ca. 20.15 Uhr - für eine gute Stunde